Publikationen 2007 bis 2011

Lena Gürtler:
Vergangenheit im Spiegel der Justiz.
Eine exemplarische Dokumentation der strafrechtlichen Aufarbeitung von DDR-Unrecht in Mecklenburg-Vorpommern.
Bremen 2010
(Schutzgebühr 10,- Euro)
Herausgeber:

Die Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR

Wer es wagte, seine Unzufriedenheit mit der politischen oder der persönlichen Lage offen anzusprechen, wurde nicht selten Opfer staatlicher Repression – vom Gefängnis bis zur psychologischen Folter. Nach der Wende haben die Schwerpunktstaatsanwaltschaften »SED-Unrecht« versucht, solche Vergehen des Staates zu ermitteln und ggf. zur Anklage zu bringen.

Die Politikwissenschaftlerin Lena Gürtler hat in einem umfangreichen Forschungsprojekt untersucht, wie diese Form der juristischen Aufarbeitung in Mecklenburg-Vorpommern abgelaufen ist und zu welchen Ergebnissen sie geführt hat. Diese bislang einzigartige Länderstudie zeigt in einer auch für Nicht-Juristen verständlichen Darstellung anhand von 32 Fallbeispielen auf, welche Vergehen Gegenstand der Ermittlungen waren und zu welchen Urteilen es kam.

Die Untersuchung wurde angeregt von der Landesbeauftragte für Mecklenburg- Vorpommern für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR und getragen von der Gesellschaft für Regional- und Zeitgeschichte e.V.

Heimerziehung in der DDR

Heimerziehung in der DDR
Anlauf- und Beratungsstelle
„Heimerziehung in der DDR“

Demokratiebus

demokratiebus
Demokratie auf Achse - Auf Tour durch Mecklenburg-Vorpommern

Kontakt

Bleicherufer 7 | 19053 Schwerin

Büroleitung
Silke Jülich

Tel.: 0385 734006
Fax: 0385 734007
e-mail: post@lstu.mv-regierung.de

Archiv