DDR-Heimerziehung

Quelle: Initiativgruppe Geschlossener Jugendwerkhof Torgau e.V

Beirat der Anlauf- und Beratungsstelle „Heimerziehung in der DDR“

Die Landesbeauftragte berief am 19. November 2012 einen Beirat für die Anlauf- und Beratungsstelle „Heimerziehung in der DDR". Der Beirat beschloss eine Geschäftsordnung, die Sie hier herunterladen können.

Mitglieder

Dem Beirat gehörten als stimmberechtigte Mitglieder an:
zwei Betroffene von „Heimerziehung in der DDR“,
zwei Expertinnen/Experten für Fragen der „Heimerziehung in der DDR“.

Dem Beirat gehörten als nicht stimmberechtigte Mitglieder an:
die Landesbeauftragte MV,
der Leiter der Anlauf und Beratungsstelle „Heimerziehung in der DDR“,
die Referatsleiterin für Jugendhilfe im Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales Mecklenburg-Vorpommern.

Vorsitz

Der Beirat wählte in der Sitzung vom 09.09.2013 die Landesbeauftragte Anne Drescher als neue Vorsitzende, da die vorige Landesbeauftragte Frau Pagels-Heineking nach dem Ende der Amtszeit aus dem Beirat ausgeschieden war. Stellvertretender Vorsitzender war seit der ersten Sitzung Herr Ralf-Peter Sooß, Betroffener.

Aufgaben

Der Beirat begleitete die Arbeit der Anlauf- und Beratungsstelle „Heimerziehung in der DDR“ insbesondere in Fragen der fachlichen Ausrichtung der Beratungs- und Unterstützungsarbeit für die Betroffenen (Qualitätssicherung), gab Anregungen und unterstützte die Entscheidungspraxis auch durch die Beratung und Bewertung von anonymisiert vorgelegten Einzelfällen.

Beschwerden

Der Beirat konnte bei Beschwerden Empfehlungen an die Anlauf- und Beratungsstelle „Heimerziehung in der DDR“ aussprechen.


Heimerziehung in der DDR

Heimerziehung in der DDR
Anlauf- und Beratungsstelle
„Heimerziehung in der DDR“

Kontakt

Bleicherufer 7 | 19053 Schwerin

Anlauf- und Beratungsstelle
„Heimerziehung in der DDR“

Tel.: 0385 / 557 1661
Fax: 0385 / 734 007
e-mail: heimerziehung@lamv.mv-regierung.de

Demokratiebus

demokratiebus
Demokratie auf Achse - Auf Tour durch Mecklenburg-Vorpommern