Publikationen 2007 bis 2011

Robert Scheunpflug:
„Zur Herstellung von Leichtbauelementen ungeeignet…“
Der Abriss der Marienkirche Wismar im Kontext von Staat, Kirche und Denkmalpflege.
Schwerin 2008
(kostenfrei)
Herausgeber:

Gesellschaft für Regional- und Zeitgeschichte e.V., gefördert durch den Landesbeauftragten für Mecklenburg-Vorpommern für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR

Auf Beschluss der Stadtverordnetenversammlung Wismar wurde am 6. August 1960 das Hauptschiff der Marienkirche in Wismar gesprengt. Die Kirche war ein wichtiges kunstgeschichtliches Zeugnis der norddeutschen Backsteingotik, sie war nach einem Luftangriff am Ende des Zweiten Weltkrieges ausgebrannt, aber noch so intakt, dass ein Wiederaufbau möglich gewesen wäre. Robert Scheunpflug untersuchte mit diesem Forschungsprojekt die damaligen Ereignisse um den Abriss der Marienkirche.

Heimerziehung in der DDR

Heimerziehung in der DDR
Anlauf- und Beratungsstelle
„Heimerziehung in der DDR“

Demokratiebus

demokratiebus
Demokratie auf Achse - Auf Tour durch Mecklenburg-Vorpommern

Kontakt

Bleicherufer 7 | 19053 Schwerin

Büroleitung
Silke Jülich

Tel.: 0385 734006
Fax: 0385 734007
e-mail: post@lstu.mv-regierung.de

Archiv