Veranstaltungen

Die Hauptdarsteller Nina Hoss und Roland Zehrfeld in dem Film „Barbara“. Foto: Verleih


// 20. September 2019 // 20:00 Uhr

DDR 1980: Liebe, Misstrauen und Widerstand

„Barbara“ beim Filmabend in der Kirche Groß Trebbow am 20.09.2019

Zu einem Filmabend „30 Jahre Friedliche Revolution“ mit dem Spielfilm „Barbara“ von Christian Petzold und anschließendem Gespräch laden die Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern für die Aufarbeitung der SED-Diktatur Anne Drescher und der Förderverein Dorfkirche Groß Trebbow e.V. am Freitag, 20. September 2019 um 20.00 Uhr in die Dorfkirche Groß Trebbow ein. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für den Erhalt der Kirche wird gebeten. Der Film „Barbara“ von Regisseur Christian Petzold mit Nina Hoss und Ronald Zehrfeld in den Hauptrollen wurde 2012 auf der Berlinale für die beste Regie und mit der Silbernen Lola des Deutschen Filmpreises ausgezeichnet. Eine Geschichte von Liebe, Misstrauen und Widerstand in der DDR im Sommer 1980. Barbara hat einen Ausreiseantrag gestellt. Sie ist Ärztin, nun wird sie strafversetzt, aus der Hauptstadt in ein kleines Krankenhaus tief in der Provinz. Ihr neuer Chef Andre beunruhigt sie. Sein Vertrauen in ihre Fähigkeiten, seine Fürsorge, sein Lächeln. Ist er auf sie angesetzt? Ist er verliebt? Barbara beginnt die Kontrolle zu verlieren. Über sich, über ihre Pläne, über die Liebe. Der Tag ihrer geplanten Flucht steht kurz bevor.
Filmvorführung und Gespräch
Freitag, 20. September 2019, 20.00 Uhr
Kirche,
Pingelshagener Straße, Groß Trebbow Eintritt frei. Spende erbeten.


Heimerziehung in der DDR

Heimerziehung in der DDR
Beratung für Betroffene
von DDR-Heimerziehung

Demokratiebus

demokratiebus
Demokratie auf Achse - Auf Tour durch Mecklenburg-Vorpommern