Presse

Dagmar Korintenberg und Wolf Kipper (M.) mit der Landesbeauftragten Anne Drescher und dem Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Jochen Schmidt vor dem Erinnerungszeichen des Landes an die Friedliche Revolution von 1989 in Waren (Müritz). Foto: LAMV


// 18. Juni 2021 // 15:00 Uhr

Weiterer Designpreis für Erinnerungszeichen für 1989 in Waren (Müritz)

Installation „Perspektiven zur Freiheit“ mit „EUROPEAN DESIGN AWARD“ ausgezeichnet

Dagmar Korintenberg und Wolf Kipper wurde am 12. Juni 2021 für ihre Installation „Perspektiven zur Freiheit“ in Waren (Müritz) der EUROPEAN DESIGN AWARD verliehen. Zuvor hatten die Künstler im April 2021 schon den renommierten „iF DESIGN AWARD“ erhalten. Die Installation war im Oktober 2020 in Waren (Müritz) als zentrales Erinnerungszeichen des Landes an die Friedliche Revolution 1989 eingeweiht worden. Die Landesbeauftragte für MV für die Aufarbeitung der SED-Diktatur und die Landeszentrale für politische Bildung hatten im Auftrag der Landesregierung dafür ein Konzept entwickelt und einen künstlerischen Wettbewerb ausgelobt.

Die Internetseite des European Design Awards mit der Verleihung des Preises in Gold für Ausstellungsdesign finden Sie hier.

Ein Video mit der Verleihung an die Preisträger am 12. Juni 2021 finden Sie hier.


 



 



Heimerziehung in der DDR

Heimerziehung in der DDR
Beratung für Betroffene
von DDR-Heimerziehung

Demokratiebus

demokratiebus
Demokratie auf Achse - Auf Tour durch Mecklenburg-Vorpommern