Presse

Stefan Krikowski mit dem Protokollchef des Landes Berlin, Dr. Andreas Zimmer. Foto: Thomas Platow


// 11. November 2020 // 11:00 Uhr

Bundesverdienstmedaille an Stefan Krikowski verliehen

Landesbeauftragte gratuliert und dankt für Verdienste um Aufarbeitung der sowjetischen Zwangsarbeitslager

Stefan Krikowski ist am 11. November 2020 durch den Protokollchef des Landes Berlin, Dr. Andreas Zimmer die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht worden. Stefan Krikowski erhält die Auszeichnung im Auftrag des Bundespräsidenten für seine Verdienste um die Aufarbeitung der sowjetischen Zwangsarbeitslager GULag, insbesondere in der Region Workuta.

Die Landesbeauftragte Anne Drescher gratulierte Stefan Krikowski:
„Es freut mich sehr, dass Stefan Krikowski für sein Engagement bei der Aufarbeitung der politischen Repression in der Sowjetischen Besatzungszone und der frühen DDR gewürdigt wird. Stefan Krikowski ist Vorsitzender der Lagergemeinschaft Workuta / GULag Sowjetunion und leistet mit seiner Webseite workuta.de eine hervorragende Informationsarbeit über das Schicksal der in den sowjetischen Zwangsarbeitslagern verfolgten Menschen, zu denen auch sein Vater gehörte.“

Die Pressemitteilung des Regierenden Bürgermeisters von Berlin finden Sie hier.



Heimerziehung in der DDR

Heimerziehung in der DDR
Beratung für Betroffene
von DDR-Heimerziehung

Demokratiebus

demokratiebus
Demokratie auf Achse - Auf Tour durch Mecklenburg-Vorpommern