Ausstellungen


// 11. Juni 2013 // 19:00 Uhr

17. Juni 1953 - Eine Ausstellung zu den Ereignissen in Mecklenburg und Vorpommern


In diesem Jahr jährt sich der Volksaufstand in der DDR um den 17. Juni 1953 zum 60. Mal. Aus diesem Anlass zeigt eine Sonderausstellung mit ausgewählten Dokumenten und Zeitzeugenberichten die damaligen Ereignisse in Mecklenburg und Vorpommern. Auch im Norden lehnten sich viele Menschen gegen die SED-Herrschaft auf. Sie wandten sich gegen die sozialen, wirtschaftlichen und politischen Zumutungen, die aus dem Beschluss zum „Aufbau des Sozialismus" 1952 resultierten. In zahlreichen Orten wie zum Beispiel Rostock, Schwerin, Stralsund, Anklam, Grabow, Güstrow, Teterow und Glowe begehrten die Bürger auf. Die Ausstellung wurde von der Landesbeauftragten für Mecklenburg-Vorpommern für die Stasi-Unterlagen und der Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern herausgegeben. Sie wird mit einem Vortrag der Landesbeauftragten Marita Pagels-Heineking am 11. Juni 2013 eröffnet.
Ausstellung: 12. Juni bis 20. Juli 2013
Di - Fr 10 - 18 Uhr, Sa 10 - 17 Uhr

Ort:


Dokumentations- und Gedenkstätte
in der ehemaligen U-Haft der Stasi in Rostock
Hermannstr. 34b, 18055 Rostock
(Eingang gegenüber Supermarkt)
Der Eintritt ist frei. Siehe hierzu auch die Pressemitteilung der BStU-Außenstelle Rostock vom 31.05.2013.


Heimerziehung in der DDR

Heimerziehung in der DDR
Beratung für Betroffene
von DDR-Heimerziehung

Demokratiebus

demokratiebus
Demokratie auf Achse - Auf Tour durch Mecklenburg-Vorpommern