Ausstellungen

Vorstandsmitglieder des Vereins Denkstätte Teehaus Trebbow e.V., Klaus Ramisch, Ramona Ramsenthaler, Ivo von Trotha, Christoph Wunnicke, Ernst Hahnen (v.l.). Foto: LAMV


Gefährdete Schöpfung. Oppositionelles jugendliches Umweltengagement vor und nach der Friedlichen Revolution in MV

Ausstellungseröffnung am 28. August 2022 um 16.00 Uhr im Teehaus Trebbow


Zur Eröffnung der Sonderausstellung „Gefährdete Schöpfung. Oppositionelles jugendliches Umweltengagement vor und nach der Friedlichen Revolution in Mecklenburg-Vorpommern“ lädt der Förderverein Denkstätte Teehaus Trebbow e. V. am 28. August 2022 um 16.00 Uhr in das Teehaus Trebbow ein.

Umweltprobleme begleiten die Industrialisierung auch in Mecklenburg-Vorpommern. Seit Jahrzehnten engagieren sich deshalb in dieser Region junge Menschen gegen intensive Landwirtschaft, Kernenergie oder einzelne Straßenbaumaßnahmen und für Klimaschutz und biologische Landwirtschaft.

Die Ausstellung dokumentiert konkretes jugendliches Engagement für die Umwelt und gegen ihre Zerstörung in Mecklenburg-Vorpommern in den letzten Jahrzehnten. Die als Wanderausstellung konzipierte Ausstellung „Gefährdete Schöpfung“ ist ein Projekt des Fördervereins Denkstätte Teehaus Trebbow e. V. Sie wurde gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern und den Landkreis Nordwestmecklenburg.
 

Ausstellungseröffnung
Sonntag, 28. August 2022, 16.00 Uhr
Denkstätte Teehaus Trebbow e. V.

Zum Trebbower Hof 1, 19069 Klein Trebbow

Programm
Begrüßung
Ivo v. Trotha, Vorsitzender des Fördervereins Denkstätte Teehaus Trebbow e. V.
Einführung in die Ausstellung
Christoph Wunnicke, Historiker, Kurator der Ausstellung
Im Gespräch
Jörn Mothes, Abteilungsleiter Klimaschutz, Naturschutz und Forsten/Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Georg Lemke, Gemüse-Bauer, Schorschs Garten, Ökologischer Landbau Holthusen
 

Öffnungszeiten Ausstellung
An den Wochenenden im September kann die Sonderausstellung jeweils von 14 bis 18 Uhr im Teehaus in Klein Trebbow besichtigt werden
sowie nach telefonischer Vereinbarung unter 0173 2303860 oder mail{at}teehaus-trebbow.de


Ausstellungen

Vorstandsmitglieder des Vereins Denkstätte Teehaus Trebbow e.V., Klaus Ramisch, Ramona Ramsenthaler, Ivo von Trotha, Christoph Wunnicke, Ernst Hahnen (v.l.). Foto: LAMV


Gefährdete Schöpfung. Oppositionelles jugendliches Umweltengagement vor und nach der Friedlichen Revolution in MV

Ausstellungseröffnung am 28. August 2022 um 16.00 Uhr im Teehaus Trebbow


Zur Eröffnung der Sonderausstellung „Gefährdete Schöpfung. Oppositionelles jugendliches Umweltengagement vor und nach der Friedlichen Revolution in Mecklenburg-Vorpommern“ lädt der Förderverein Denkstätte Teehaus Trebbow e. V. am 28. August 2022 um 16.00 Uhr in das Teehaus Trebbow ein.

Umweltprobleme begleiten die Industrialisierung auch in Mecklenburg-Vorpommern. Seit Jahrzehnten engagieren sich deshalb in dieser Region junge Menschen gegen intensive Landwirtschaft, Kernenergie oder einzelne Straßenbaumaßnahmen und für Klimaschutz und biologische Landwirtschaft.

Die Ausstellung dokumentiert konkretes jugendliches Engagement für die Umwelt und gegen ihre Zerstörung in Mecklenburg-Vorpommern in den letzten Jahrzehnten. Die als Wanderausstellung konzipierte Ausstellung „Gefährdete Schöpfung“ ist ein Projekt des Fördervereins Denkstätte Teehaus Trebbow e. V. Sie wurde gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern und den Landkreis Nordwestmecklenburg.
 

Ausstellungseröffnung
Sonntag, 28. August 2022, 16.00 Uhr
Denkstätte Teehaus Trebbow e. V.

Zum Trebbower Hof 1, 19069 Klein Trebbow

Programm
Begrüßung
Ivo v. Trotha, Vorsitzender des Fördervereins Denkstätte Teehaus Trebbow e. V.
Einführung in die Ausstellung
Christoph Wunnicke, Historiker, Kurator der Ausstellung
Im Gespräch
Jörn Mothes, Abteilungsleiter Klimaschutz, Naturschutz und Forsten/Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Georg Lemke, Gemüse-Bauer, Schorschs Garten, Ökologischer Landbau Holthusen
 

Öffnungszeiten Ausstellung
An den Wochenenden im September kann die Sonderausstellung jeweils von 14 bis 18 Uhr im Teehaus in Klein Trebbow besichtigt werden
sowie nach telefonischer Vereinbarung unter 0173 2303860 oder mail{at}teehaus-trebbow.de



Stiftung „Anerkennung und Hilfe“

Stiftung  „Anerkennung und Hilfe“
Anlauf- und Beratungsstelle
Stiftung „Anerkennung und Hilfe“

Heimerziehung in der DDR

Heimerziehung in der DDR
Beratung für Betroffene
von DDR-Heimerziehung

Demokratiebus

demokratiebus
Demokratie auf Achse - Auf Tour durch Mecklenburg-Vorpommern