Ausstellungen

Foto: Veranstalter


// 21. Mai 2019 // 19:00 Uhr

Die Grenzsicherung am Eisernen Vorhang in Bulgarien – Fluchtschicksale von DDR-Bürgern

Ausstellungseröffnung am 21. Mai 2019 um 19.00 Uhr im GRENZHUS Schlagsdorf

Nicht nur an der Berliner Mauer und der innerdeutschen Grenze, sondern auch in den osteuropäischen „Bruderländern“ der DDR versuchten nach 1961 DDR-Bürger in den Westen zu flüchten. Bulgarien war ein Schauplatz dieser Fluchtversuche. Eine Sonderausstellung im GRENZHUS Schlagsdorf wird sich mit der Grenzsicherung am Eisernen Vorhang in Bulgarien beschäftigen. Die Autoren Fanna Kolarova und Stoyan Raichevsky haben eine zweisprachige Ausstellung konzipiert, die auf 15 Tafeln die Entwicklung der bulgarischen Grenzsicherung am Eisernen Vorhang beschreibt und über Fluchtschicksale von DDR-Bürgern berichtet.

Die Ausstellung entstand in Trägerschaft der „Gedenkbibliothek zu Ehren der Opfer des Kommunismus“ und wurde von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert.

Zur Eröffnung der Sonderausstellung am 21. Mai 2019 um 19.00 Uhr lädt das GRENZHUS  zum Film und Gespräch mit der Autorin und Filmemacherin Freya Klier ein. Im Dokumentarfilm „Die Vergessenen. Tod, wo andere Urlaub machen“ schildern sie und Andreas Kuno Richter dramatische Fluchtversuche von DDR-Bürgern über die bulgarische Grenze. Ihr Film richtet den Blick auf ein Land, in dem die Aufarbeitung der kommunistischen Diktatur noch kaum begonnen hat und auf die Schicksale jener, die aus der DDR über Bulgarien in die Freiheit fliehen wollten.

Gezeigt wird die Sonderausstellung mit Unterstützung der Landesbeauftragten für MV für die Aufarbeitung der SED-Diktatur bis zum 30. August 2019 im GRENZHUS Schlagsdorf.



Ausstellungseröffnung
Dienstag, 21. Mai 2019, 19.00 Uhr
GRENZHUS Schlagsdorf, Neubauernweg 1, 19217 Schlagsdorf

Ausstellung
21. Mai 2019 bis 30. August 2019,

Mo bis Fr: 10.00 bis 16.30 Uhr
Sa und So: 10.00 bis 18.00 Uhr
GRENZHUS Schlagsdorf,
Neubauernweg 1, 19217 Schlagsdorf

Eintritt: 4,- € pro Person (Schüler, Studenten und Personen mit einem Behindertenausweis 3,- €)

Eine Einladung zur Ausstellungseröffnung zum Download finden Sie hier.

 

Heimerziehung in der DDR

Heimerziehung in der DDR
Beratung für Betroffene
von DDR-Heimerziehung

Demokratiebus

demokratiebus
Demokratie auf Achse - Auf Tour durch Mecklenburg-Vorpommern