Ausstellungen

Foto: Veranstalter


// 03. Mai 2019 // 19:00 Uhr

Fundstücke. Objekte erzählen vom Verlassen der DDR

Ausstellungseröffnung am 3. Mai 2019 um 19.00 Uhr im GRENZHUS Schlagsdorf

Im Rahmen des überregionalen Ausstellungsprojektes „Fliehen – einst geflohen“ der Stiftung Herzogtum Lauenburg zeigt das GRENZHUS Schlagsdorf die Ausstellung „Fundstücke. Objekte erzählen vom Verlassen der DDR“.  In der Ausstellung werden sechs individuelle Geschichten vom Verlassen der DDR erzählt, die einen regionalen Bezug zum Grenzabschnitt zwischen Ostsee und Elbe haben. Wie in einem Brennglas spiegeln die Geschichten Verfolgung, Einengung und Desillusionierung im SED-Staat, aber auch die Trauer über Verluste, die Hoffnungen und die Wünsche der Weggehenden.

Wie bei allen Fluchtbewegungen in der Geschichte sind die Gründe und die Anlässe zum Weggehen sehr vielgestaltig. Auch die Zeitverhältnisse haben sich in den 40 Jahren der deutschen Teilung sehr verändert. Aus dem Fundus des GRENZHUS wurden sechs Objekte ausgewählt, mit denen sich Geschichten und Lebensschicksale verbinden.

Zur Ausstellungseröffnung am 3. Mai 2019 wird Herr Harald Gallert anwesend sein, der 1988 die Flucht mit zwei Freunden über den Schaalsee riskierte. Er wird seine Flucht anhand von Bildmaterial erzählen.

 

Gezeigt wird die Sonderausstellung mit Unterstützung der Landesbeauftragten für MV für die Aufarbeitung der SED-Diktatur bis zum 30. August 2019 im GRENZHUS Schlagsdorf.

Ausstellungseröffnung
Freitag, 3. Mai 2019, 19.00 Uhr
GRENZHUS Schlagsdorf, Neubauernweg 1, 19217 Schlagsdorf

Ausstellung
3. Mai 2019 bis 30. August 2019,

Mo bis Fr: 10.00 bis 16.30 Uhr
Sa und So: 10.00 bis 18.00 Uhr
GRENZHUS Schlagsdorf,
Neubauernweg 1, 19217 Schlagsdorf

Eintritt: 4,- € pro Person (Schüler, Studenten und Personen mit einem Behindertenausweis 3,- €)

Eine Einladung zur Ausstellungseröffnung zum Download finden Sie hier.

 

Heimerziehung in der DDR

Heimerziehung in der DDR
Anlauf- und Beratungsstelle
„Heimerziehung in der DDR“

Demokratiebus

demokratiebus
Demokratie auf Achse - Auf Tour durch Mecklenburg-Vorpommern