Publikationen 2007 bis 2011

Jörn Mothes, Gundula Fienbork, Rudi-Karl Pahnke, Michael Stognienko (Hrsg.):
Beschädigte Seelen.
DDR-Jugend und Staatssicherheit. Mit 136 Dokumenten.
3. Auflage, Bremen 2007
(Schutzgebühr 10,- Euro)
Herausgeber:

Die Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR

Die Autoren des Buches, Mitarbeiter von Bundes- und Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, Psychologen, Sozialwissenschaftler u.a. präsentieren anhand einer Fülle von Material erstmals wichtige Einblicke in den Problemkreis der Instrumentalisierung von Kindern und Jugendlichen durch das Ministerium für Staatssicherheit der ehemaligen DDR.

Das gezielte Anwerben von Kindern und Jugendlichen ab dem 14. Lebensjahr durch das MfS, ihre planvolle Verführung zum Spitzeln innerhalb der Schule, des Freundeskreises, der Jungen Gemeinde und sogar in der eigenen Familie sowie die Folgen des Vertrauensmissbrauchs für den Einzelnen stehen im Mittelpunkt des mittlerweile zum 3. Mal aufgelegten Sammelbandes „Beschädigte Seelen“.

Das Buch ist besonders für den Einsatz in Schulen geeignet.

Diese Publikation ist leider vergriffen

Heimerziehung in der DDR

Heimerziehung in der DDR
Anlauf- und Beratungsstelle
„Heimerziehung in der DDR“

Demokratiebus

demokratiebus
Demokratie auf Achse - Auf Tour durch Mecklenburg-Vorpommern

Kontakt

Bleicherufer 7 | 19053 Schwerin

Büroleitung
Brigitte Munser

Tel.: 0385 734006
Fax: 0385 734007
e-mail: post@lstu.mv-regierung.de

Archiv