Neuigkeiten

Bützow, "Zerbrochener Mühlstein", Plastik (Gusseisen, Durschmesser 1,4 Meter) von Sven Armin Domann von 2008. Freiheit-Demokratie-Menschenrechte; zur Erinnerung an die Opfer der kommunistischen Diktatur in den Gefängnissen von Bützow 1945-1989. Das Denkmal wurde auf Anregung des Verbandes Ehemaliger Rostocker Studenten und der Vereinigung der Opfer des Stalinismus im Auftrag der Stadt Bützow am 14. Oktober 2008 der Öffentlichkeit übergeben. https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AB%C3%BCtzow_Zerbrochener_M C3%BChlstein_Sven_Armin_Domann_2012-04-29.jpg By Schiwago (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons


// 07. September 2016 // 14:00 Uhr

Das Jahr 1956.

Forum zur Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit. 14. Häftlingstreffen Bützow, 7. bis 9. September 2016

Das Jahr 1956 mit wichtigen historischen Ereignissen steht thematisch im Mittelpunkt des 14. Bützower Häftlingstreffens vom 7. bis 9. September 2016. In Vorträgen und Diskussionen wird es u.a. um die Aufstände in Ungarn und Polen gehen, um die Geheimrede Chruschtschows oder die Gründung der Nationalen Volksarmee (NVA). Zeitzeugen, ehemalige Häftlinge und an Geschichte Interessierte werden sich mit Schülern des Gymnasiums austauschen. Mit einer Gedenkveranstaltung am  Denkmal für die politischen Häftlinge der DDR in den Bützower Gefängnissen wird die Tagung enden.

Das Bützower Häftlingstreffen ist seit Jahren das zentrale Gesprächsforum zur DDR-Vergangenheit in Nordostdeutschland. Ausgangs- und zentraler Bezugspunkt sind die Schicksale der politischen Häftlinge aus dem Bützower Strafvollzug während der sowjetischen Besatzungszeit und der SED-Herrschaft. Darüber hinaus richten wir den Blick auf Existenzbedingungen und Funktionsweisen diktatorischer Herrschaft, um Demokratie, Offenheit und Selbstverantwortung in der Gegenwart zu stärken. Nicht zuletzt informiert das Treffen über Forschungen und Bildungsangebote und bietet Raum für das Gespräch über die Zukunft der Erinnerung.

Die Veranstaltungen des Häftlingstreffens stehen allen Interessierten offen. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung an:

Friedrich-Ebert-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern
Arsenalstraße 8 | 19053 Schwerin
Telefon 0385 512 596
E-Mail schwerin@fes.de | www.fes-mv.de

Die Veranstaltung wird als Lehrerfortbildung anerkannt.

Tagung
07.09.2016 bis 09.09.2016
Bützow

Das Programm der Tagung finden Sie hier.

Veranstalter
Friedrich-Ebert-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern
Die Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR
Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern
Politische Memoriale e.V.
Stadt Bützow
in Kooperation mit dem Krummen Haus Bützow

Heimerziehung in der DDR

Heimerziehung in der DDR
Anlauf- und Beratungsstelle
„Heimerziehung in der DDR“

Demokratiebus

demokratiebus
Demokratie auf Achse - Auf Tour durch Mecklenburg-Vorpommern