Neuigkeiten

Landesbeauftragte Anne Drescher bei der Eröffnung der Tagung. Foto: Bley/LStU


// 10. November 2015 // 10:00 Uhr

Mähdrescher gegen Ferienplätze

Schweriner Volkszeitung über Fachtagung der Landesbeauftragten zur DDR-Landwirtschaft vom 5. November 2015 in Güstrow

Mehr als 80 Teilnehmer besuchten am 5. November 2015 die von der Landesbeauftragten für MV für die Stasi-Unterlagen in der Güstrower Viehhalle veranstaltete Fachtagung unter dem Titel „Die andere Seite des ‚Arbeiter- und Bauernstaates‘. Die DDR-Landwirtschaft und ihre Folgen“.

Ausgewiesene Experten thematisierten in ihren Vorträgen die Entwicklung des ostdeutschen Agrarsektors, insbesondere auf dem Gebiet des heutigen Mecklenburg-Vorpommerns, von der Bodenreform, über die Kollektivierung, die 60-er bis 80-er Jahre sowie die Transformationsprozesse nach dem Ende der DDR. Das Programm der Tagung finden Sie hier.

Eine Podiumsdiskussion zu Erbe und Folgen der DDR-Landwirtschaft mit der Landtagsabgeordneten Dr. Ursula Karlowski, der Rechtsanwältin Catherine Wildgans, dem Referenten Thomas Hoffmann, moderiert von Dr. Jens Schöne beschloß die Tagung.

Interessenten für einen für Anfang 2016 geplanten Tagungsband können sich unter der E-Mail post{at}lstu.mv-regierung.de vormerken lassen.

Die Schweriner Volkszeitung berichtete über die Tagung am 10. November 2015, S. 3 unter dem Titel:
Mähdrescher gegen Ferienplätze
Warum das Gerede von den gewachsenen Strukturen in der ostdeutschen Landwirtschaft falsch ist
Diesen Artikel finden Sie hier.

sowie

Hintergrund: LPG-Umwandlungen
Die betrogenen Bauern
Ehemalige LPG-Mitglieder können mit Hilfe eines Anwalts fehlerhafte oder gescheiterte Umwandlungen ihrer Betriebe überprüfen lassen
Diesen Artikel finden Sie hier.

Heimerziehung in der DDR

Heimerziehung in der DDR
Anlauf- und Beratungsstelle
„Heimerziehung in der DDR“

Demokratiebus

demokratiebus
Demokratie auf Achse - Auf Tour durch Mecklenburg-Vorpommern