Neuigkeiten


// 02. Juli 2014 // 10:00 Uhr

Mit dem Rad die Geschichte der deutschen Teilung erfahren

Radtour entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze vom 2. bis 6. Juli 2014

Mit einer Radtour möchten die Landesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, die Landeszentrale für politische Bildung und die Vereinigung für die Opfer des Stalinismus 25 Jahre nach der Friedlichen Revolution und dem Fall von Mauer und Stacheldraht an die Geschichte der deutschen Teilung erinnern.

Heute lässt sich nur noch mit Mühe erkennen, wo einst eine der am besten bewachten und abgesicherten Grenzen der Welt zwischen der Bundesrepublik und der DDR verlief. In Mecklenburg entstand im ehemaligen Grenzstreifen aufgrund der langjährig erzwungenen Ruhe und ausgebliebenen Nutzung ein Landschaftsraum, der heute zum UNESCO-Erbe gehört.

Die Radtour vom 2. bis 6. Juli verläuft entlang eines 140 km langen Abschnittes der ehemaligen innerdeutschen Grenze zwischen Herrnburg und Dömitz und führt durch eine einzigartige Landschaft.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen durch die regionale Fokussierung auf das Grenzgeschehen zwischen Herrnburg und Dömitz die große und facettenreiche Geschichte der deutschen Teilung besser verstehen lernen. Durch Zeitzeugengespräche während der Tour soll das Verhältnis von Alltag, Lebenswelt und Diktatur für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschaulich beleuchtet werden. Zudem ist während der Tour der Besuch von Museen, Gedenkstätten und anderen Erinnerungszeichen geplant, die das Wissen über die deutsche Teilung vertiefen sollen.

Radtour entlang der innerdeutschen Grenze
02. bis 06. Juli 2014
Herrnburg - Groß Thurow - Zarrentin - Boizenburg - Hitzacker - Dömitz

Teilnahme und Anmeldung
Teilnehmen können alle, die sich für die Geschichte der deutschen Teilung interessieren.
Der Teilnehmerkreis ist auf 25 Personen begrenzt.
Ihre Anmeldung wird nach Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Bei Berücksichtigung erhalten Sie eine verbindliche Anmeldebestätigung mit detaillierten Informationen zur Tour sowie die Kontoverbindung für die Überweisung des Teilnehmerbeitrags. Der Teilnehmerbeitrag für die Unterbringung in Doppel- und Mehrbettzimmern, für Frühstück und Lunchpakete sowie den Bustransfer beträgt 75 Euro.

Eine verbindliche Anmeldung ist ab sofort bis 25. Juni 2014 bei der Landesbeauftragten möglich:
Tel.: 0385-734006
Fax: 0385-734007
E-Mail: post{at}lstu.mv-regierung.de

Das Programm mit dem Anmeldeformular finden Sie hier.

Tagesgäste ohne Anmeldung sind herzlich eingeladen, einzelne Etappen zu begleiten.
Die genauen Abfahrtzeiten und Treffpunkte finden Sie in unserem Tourplan hier.
Tagesgäste versorgen sich bitte selbst.

Heimerziehung in der DDR

Heimerziehung in der DDR
Anlauf- und Beratungsstelle
„Heimerziehung in der DDR“

Demokratiebus

demokratiebus
Demokratie auf Achse - Auf Tour durch Mecklenburg-Vorpommern