Ausstellungen


// 17. Juni 2015 // 13:00 Uhr

„Der Weg zur deutschen Einheit“

Ausstellungseröffnung mit der Landesbeauftragten am 17. Juni 2015 um 13:00 Uhr in der Malzfabrik Grevesmühlen

2015 jährt sich die Wiedervereinigung Deutschlands zum 25. Mal. Aus diesem Anlass geben die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und das Auswärtige Amt eine Ausstellung heraus, die den Weg zur Deutschen Einheit von der Friedlichen Revolution im Herbst 1989 bis zur Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 nachzeichnet.

Die Ausstellungstexte sowie über 150 Fotos und Faksimiles beschreiben, wie die Friedliche Revolution in der DDR die Frage der deutschen Einheit unverhofft auf die Tagesordnung der deutschen und internationalen Politik setzte. Die Schau widmet sich dabei gleichermaßen der innerdeutschen Entwicklung wie den diplomatischen Verhandlungen, die den Weg zur Wiedervereinigung im Einvernehmen mit den europäischen Nachbarn sowie den USA ermöglichte. Dem Projekt Gedächtnis der Nation ist es zu verdanken, dass Besitzer internetfähiger Mobiltelefone in der Ausstellung mittels QR-Codes auf 18 Videopodcasts zugreifen können, in denen Zeitzeugen auf die ereignisreiche Entwicklung im Jahr 1990 zurückblicken.

Durch den DDR-Volksaufstand vom 17. Juni 1953, an dem über eine Million Menschen in 700 Orten der DDR demonstrierten, freie Wahlen, Meinungsfreiheit und ein geeintes Deutschland forderten, besteht ein enger Zusammenhang zwischen diesem Tag und dem Sturz des SED-Regimes 1989.
Aus diesem Grund möchten wir Sie, wie auch interessierte Bürgerinnen und Bürger am 17. Juni 2015 um 13:00 Uhr herzlich zur Eröffnungsveranstaltung der Ausstellung „Der Weg zur deutschen Einheit“ in die Malzfabrik nach Grevesmühlen einladen.

Es sprechen Herr Gerhard Rappen, Beigeordneter und 1. Stellvertreter der Landrätin zur Begrüßung sowie Frau Anne Drescher, Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR mit einführenden Worten zur Ausstellung. Musikalisch wird die Eröffnung durch Beiträge der Kreismusikschule "Carl Orff" Nordwestmecklenburg umrahmt.

Die Ausstellung ist bis zum 29.Juli 2015 zu den üblichen Öffnungszeiten der Kreisverwaltung zu besichtigen.

Ausstellungseröffnung
17. Juni 2015, 13:00 Uhr
Malzfabrik, 1. Obergeschoss,
Börzower Weg 3, 23936 Grevesmühlen

Ausstellung
17. Juni bis 29. Juli 2015
Kreisverwaltung Nordwestmecklenburg (Malzfabrik), Börzower Weg 3, 23936 Grevesmühlen

Öffnungszeiten:
montags und mittwochs: 08:00 bis 17:00 Uhr
dienstags und donnerstags: 08:00 bis 18:00 Uhr
freitags: 08:00 bis 14:00 Uhr

Kontakt
Landkreis Nordwestmecklenburg
Fachdienst Bildung und Kultur
Frau Annett Heller
Postanschrift: Rostocker Straße 76, 23970 Wismar
Dienstgebäude: Börzower Weg 3, 23936 Grevesmühlen
Tel. 03841/3040-4031
Fax: 03841/3040-8-4031
a.heller{at}nordwestmecklenburg.de
www.nordwestmecklenburg.de

 

 

Heimerziehung in der DDR

Heimerziehung in der DDR
Anlauf- und Beratungsstelle
„Heimerziehung in der DDR“

Demokratiebus

demokratiebus
Demokratie auf Achse - Auf Tour durch Mecklenburg-Vorpommern